MOMENTUM-by-Theresa-Pewal-304.jpg

Projekte

Lebenszeichen

Ein Lebenszeichen für zeitgenössische Vokalmusik zu setzen - das ist die Idee dieses Programms, das seine Premiere beim Carinthischen Sommer 2021 feierte. 6 Auftragswerke von KomponistInnen aus Österreich, Italien und Slowenien, außerdem Chor- und Ensemblemusik von Hugo Wolf, Johannes Brahms und Giovanni Battista Mosto machen die "Lebenszeichen" zu einer Feier für die vielfältigen Schattierungen der menschlichen Stimme: Momentum Vocal Music tönt, jauchzt, keucht, schwingt und jubiliert in zwölfstimmiger Besetzung durch Höhen und Tiefen, Volkslieder und Madrigale, meditative Hymnen und hämmernden Drum 'n' Bass.

Vocal Klezmer Sounds (CD-Produktion)

Das Projekt „Vocal Klezmer Sounds“ (VKS) ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem Ensemble Å und Momentum Vocal Music. Die Monodien der frühchristlichen Komponistin Hildegard v. Bingen und die Auseinandersetzung mit Klezmer und Yiddish Music inspirierten den steirischen Musiker Moritz Weiß zu einer sehr persönlichen Komposition: Eine mehrsätzige Kantate im Sinne eines interreligiösen Dialoges für Vokalensemble, SolistInnen, Klarinette, Viola da Gamba, Gitarre und Kontrabass. Stets im Wechselbad der Gefühle zwischen Dur und Moll, dem Jauchzen der Klarinette, als Charakteristikum der Klezmer-Musik, und dem glasklaren Klang der menschlichen Stimme. Kurz gesagt: „Hildegard loves Klezmer!" CD-Bestellungen unter: office@momentumvocalmusic.com

A Life in Music

Momentum Vocal Music macht in diesem Programm die wichtigsten Stationen eines menschlichen Lebens in allen Facetten hörbar: Vom Entstehungsmoment neuen Lebens und kindlicher Unschuld über die ersten Liebeshoffnungen, von der sicher geglaubten Geborgenheit über Enttäuschungen und Psychodramen - endlich - zur allergrößten und endgültigen Freiheit, Formlosigkeit. Vollendete Madrigalkunst aus der Spätrenaissance, bosnische Sevdalinka, französisch-spätimpressionistische Farbstürme, exzentrische Viertelton-Avantgarde und noch vieles mehr - wie immer in flexiblen Besetzungen vom starken Ensemble bis hin zum Solo.

Path of Miracles

Joby Talbots 2005 entstandenes Werk "Path of Miracles" ist ein großes, viersätziges Gebet, eine musikalische Würdigung des Jakobswegs. Vier der Hauptetappen der Pilgerroute – Roncesvalles, Burgos, Léon und Santiago de Compostela – bilden die geographische Verortung dieser a-capella-Komposition für 17 unabhängige Vokalstimmen und gestimmte Zimbeln.Joby Talbot schöpft aus einem schier endlosen Fundus kompositorischer Ideen und er lotet damit die Möglichkeiten der menschlichen Stimme und den Reichtum ihrer Klangfarben auf vielfältige Weise aus. Reibungen, Cluster und Glissando-Effekte gehören zum musikalischen Gepäck auf diesem Pilgerweg ebenso wie Hymnen und kontemplative Teile. Der Text bezieht sich auf Zitate aus der Bibel sowie auf mittelalterliche Quellen und Heiligenlegenden.

Vokalfestival Totzenbach

Das Vokalfestival Totzenbach, gegründet und kuratiert vom Vokalensemble Momentum Vocal Music, ist das bisher einzige Chorfestival Niederösterreichs. Es soll als Pilotprojekt die Chorszene in Niederösterreich erweitern, begeistern und vor allem befeuern - denn wir sind überzeugt: dem größten Bundesland gebührt sein jährlicher "Gipfel der Chormusik". Stattfinden wird dieser Gipfel in einer unentdeckten Perle Niederösterreichs: dem Wasserschloss Totzenbach. Im unvergleichlich schönen Ambiente der historischen Gärten und Hallen des Schlosses erleben Sie Konzerte, Events und Workshops. Tauchen Sie ein in die weitläufige, wohltuende Welt der Vokalmusik in all ihren Facetten und Schönheiten!​ Website: https://www.vokalfestivaltotzenbach.com/

sprech:gesang

Soll man über Chormusik sprechen? Wir sagen ja! Simon Erasimus und Sebastian Taschner rücken mit dem Podcast sprech:gesang das Phänomen des gemeinsamen Singens - auf allen Ebenen - ins Rampenlicht. Wichtige ProtagonistInnen der österreichischen Chorszene kommen dabei ebenso zu Wort wie junge DirigentInnen, SängerInnen, MusikvermittlerInnen und sonstige Chorfreaks. Einen gemeinschaftsbildenden Diskurs über die schönste Nebensache der Welt zu eröffnen - das ist das Ziel von sprech:gesang.